PIANC Deutschland

PIANC

Sektion Deutschland

PIANC Deutschland

PIANC - The World Association for Waterborne Transport Infrastructure

Aktuelle Meldungen aus der Sektion Deutschland

29.07.2021

Bericht veröffentlicht! - Eindämmung von Salzwasserintrusionen in Binnenwasserstraßen

Der Bericht der InCom WG 198 „Eindämmung von Salzwasserintrusionen in Binnenwasserstraßen“ enthält Leitlinien und Empfehlungen für die Untersuchung des Eindringens von Salzwasser in Binnenwasserstraßen und falls notwendig deren Eindämmung. Es werden Minderungsmethoden sowie Mess- und Modellierungstechniken zusammengefasst, mit denen die Wirksamkeit verschiedener Maßnahmen vorhergesagt oder bestimmt werden kann. Dabei wird sowohl auf Binnenwasserstraßen (d. h. Wasserstraßen, die durch Dämme mit Schiffsschleusen umschlossen werden) als auch auf offene Flussmündungen geachtet.

Einblick in das Inhaltsverzeichnis

Link zum Bericht

22.07.2021

Experten gesucht! - Bewertung und Verwaltung von Umweltbeschränkungen bei Baggerarbeiten

PIANC möchte einen Leitfaden zur Bewertung und Verwaltung von Umweltbeschränkungen bei Baggerarbeiten erarbeiten - es werden immer noch Experten gesucht. Die Ziele der Workinggroup (WG) sind in den beigefügten Terms of Reference (ToR) zu finden. Bei Interesse senden Sie bitte eine E-Mail, möglichst mit Ihrem CV an pianc-d@bmvi.bund.de.

18.06.2021

Neues deutsches Mitglied in der RecCom - Peter Fröhle (Universität Hamburg)

Herr Prof. Dr.-Ing. Peter Fröhle vom Institut für Wasserbau an der technischen Universität Hamburg ist neues deutsches Mitglied der PIANC Recreational Navigation Commission und wird unseren langjährigen Vertreter Herrn Dipl-Ing. Hans Nickels tatkräftig unterstützen. Wir freuen uns auf den künftigen fachlichen Austausch!

17.06.2021

Bericht veröffenlicht! - Einführung in die Anwendung von Ökosystemleistungen

Der Bericht der EnviCom WG 195 „Eine Einführung in die Anwendung von Ökosystemleistungen für wassergebundene Verkehrsinfrastrukturprojekte“ ist eine grundlegende Einführung in das Verständnis und die Anwendung des ES-Konzepts bei Projekten der wassergebundenen Transportinfrastruktur (WTI) und zeigt auf, wie die Anwendung von ES-Konzepten für die tägliche Arbeit von WTI-Designern, Planern, Betreibern und Managern von Nutzen sein kann. Er ist abrufbar unter:

Link zum Bericht

17.06.2021

Aufruf zur Teilnahme an der InCom WORKING GROUP 216

Aufruf für Teilnahme an der InCom WORKING GROUP 216: “Best Practices in Planning Inland Waterways Multimodal Platforms”. Interessenten können sich bis zum 19.7.2021 per E-Mail an die Geschäftsführung der deutschen PIANC-Sektion wenden. Bitte übermitteln Sie dazu Ihre Kontaktdaten, einschließlich eines kurzen Curriculum Vitaes in englischer Sprache. Neben dem jeweiligen nationalen Experten bzw. eines Vertreters haben die PIANC-Sektionen die Möglichkeit, zusätzlich einen Young Professional zu benennen.

Lesen Sie die Terms of Reference der Arbeitsgruppe

17.06.2021

2. virtuelles Meeting der Deutschen PIANC Sektion am 23. September 2021

Am 23. September 2021 möchten wir uns wieder von 14:00 bis 15:30 Uhr digital mit Ihnen treffen. Es wird einige Highlights aus den Kommissionen geben. Diesmal von den Deutschen Mitgliedern der YPCom und der FinCom. Die Leiterin der ProCom, Frau Anna-Lena Pahl (ShibataFenderTeam AG) wird ebenfalls kurz über die aktuellen Entwicklungen berichten.

Anschließend wird Herr Thomas Hesse von der Bundesanstalt für Wasserbau den InCom Report WG 189 “Fatigue of Hydraulic Steel Structures – Design, analysis, Assessment and Maintenance” vorstellen. Frau Prof. Dr. Bärbel Koppe (Hochschule Wismar) gibt einen Einblick in den EnviCom Report WG 178 „Climate Change Adaptation Planning for Ports and Inland Waterways”.

Bitte notieren Sie sich den Termin! Wir freuen uns auf Sie.

Weitere Informationen sowie die Agenda folgen in Kürze.